4/13/2014

[Outfit] Blue strolling.

[DE] Seit ungefähr einem Jahr schwärme ich dafür, begehre es und konnte mich trotzdem nie dazu durchringen. Warum weiß ich nicht, denn mein Pinterest-Board und diverse Inspo-Ordner auf dem Laptop sprechen eigentlich für sich: Ich LIEBE Dip-Dye-Haare. Egal ob Flieder, Pastellblau, Erdbeerrosa - ich finde sanft getönte Haarspitzen einfach fabelhaft. Die schönsten Haare hat meiner Meinung nach ja die großartige Linda von Like a riot. Und ich finde: Pastellige Haare verleihen jedem Look eine Prise unangestrengte Coolness und sind gleichzeitig das (unkonventionelle ?) I-Tüpfelchen. Warum ich mir dann die Haare nicht schon längst gefärbt habe? Ganz einfach: zwischen 16 und 24 habe ich einfach alles ausprobiert, keine Farbe hat gefehlt. Von Schwarz zu Blau über Rot zu Pink und Blau. Und meine Haare haben wahnsinnig gelitten! Es hat ziemlich lange gedauert, bis ich wieder mein Naturblond zurück hatte und das will ich nun eigentlich nicht wieder hergeben. Die Lösung hat mir dann Amazon nach Hause geliefert: HAARKREIDE! Klingt irgendwie bescheuert, ist aber eine prima Erfindung. Jetzt habe ich endlich meine rosa Haarspitzen und bin ganz aus dem Häuschen. :) Findet ihr Dipy Dye-Haare auch noch so genial wie ich? Habt ihr's selbst schon mal ausprobiert oder interessiert euch ein Tutorial mit Tipps und Tricks zur Anwendung? 

Habt noch einen schönen Sonntagabend! Ich verschwinde ins Kino und ziehe mir ein bißchen Bibel-Blockbuster-Action rein. :)


[EN] I adore it , desire it , but somehow I never managed to get it for myself. I don’t know why, because my Pinterest-board and various inspo-folders actually speak for themselves: I LOVE dip -dye hair. Whether if it’s lilac, pastel blue, strawberry-pink - I think that gently tinted hair is simply fabulous! Pastel hair adds a touch of effortless coolness to every look and is a little unconventional icing on the cake.  Why I took so long to get my hair dip-dyed? Maybe one reason is, that some years ago, I just tried every color: From black to blue to red to pink and brown. And my hair was suffering like crazy! It took a long time until I had my natural blonde back and I don’t wanna start this distortion-trip again! The solution was easy: HAIR CHALK ! Sounds kind of stupid, but it ‚s just a perfect invention. Now I finally got my dip-dye and I love it. Do you also like this little color-splash? Have you already tried it or are you interested in a tutorial?

4/06/2014

[Outfit] Navy-chic(k).


[DE] Ein verregnetes und so gar nicht frühlingshaft-hübsches Wochenende neigt sich langsam dem Ende zu und ich fühle mich ja wie eine zickige Meckertante, aber: So geht's ja nun nicht, Frollein Frühling! Erst mit großem Tamtam Einzug halten und uns mit Sonnenschein, Blumenüberdosis und dieser bezaubernden Frühlingsleichtigkeit einlullen und dann wieder abziehen. Und das wohl für die nächsten 2 Wochen (sagt meine Wetter-App, die ich aus lauter Verzweiflung übrigens alle 2 Stunden checke!). Also: Bitte komm auch nach Hamburg zurück, dafür werde ich auch die Bügelwäsche erledigen. Deal?
Und damit hier jetzt niemand denkt, dass ich komplett wahnsinnig geworden bin: Die Bilder sind letztes Wochenende im Park entstanden. :) Ausgeführt wurden meine Frühlingslieblinge aus dem letzten Jahr - ein Outfit mit Fokus auf meiner Lieblingsfarbe Dunkelblau, ergänzt durch ein bißchen Magenta-Nagellack, türkisfarbene Statementkette und meine Wildleder-Wedges von ASOS. Kommt gut in die nächste Woche!


[EN] A rainy and dizzy weekend weekend is slowly coming to an end and I feel like a grumpy old woman, but Meckert Ante , but please! That just can’t be true, Miss spring! You showed up with huge tam-tam and lulled us with sunshine , an overdose of flowers and this enchanting spring ease , and then finally pull back . And actually you are planning to hide for the next 2 weeks (according to my  weather app , which I check every 2 hours in deep desperation). Please come back to Hamburg , and  I promise to do the ironing. deal?

And before anyone thinks, that I’m going completely insane: These sunny pictures were taken in the park last weekend . This outfit consists of some spring-favorites from last year - an outfit with a focus on my favorite color dark blue, supplemented by a little magenta nail polish, turquoise statement necklace and my suede wedges from ASOS. Gets along well into next week !

4/04/2014

[Trendwatch] Everybody's crazy about sneakers!

[DE] Sneakers, Slip Ons, Turnschuhe - egal auf welchem Blog ich lande oder welches Magazin ich in die Hände nehme, die lässigen Schuhe sind einfach überall! Was ich besonders schön finde, sind die unterschiedlichen Kombinationen, die nun wie verrückt die Runde machen: Ob als Stilbruch zum Businesslook, im complete casual-look oder zum Spitzenröckchen - ich finde das alles unglaublich inspirierend und will am liebsten auch gleich ausprobieren. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, welches Paar ich mir (als erstes?) zulege und das überfordert mich maßlos! Mit Snakeprint, Blumenmuster oder doch lieber uni? Wie wäre es z.B. mit der Trendfarbe rosé? Bis ich mich entschieden habe und euch hier ein Outfit präsentieren kann gibt's zumindest eine Überdosis Inspiration - gefunden auf ganz wunderbaren Blogs und in den Tiefen meines Pinterestboards. Ach, und #tgif!

Shoppingtipp: Wer noch nach dem passenden Schuhwerk sucht, dem lege ich den Def-Shop(klick!) ans Herz - eine große Auswahl (vor allem an Vans-Sneakern!) und so einige unschlagbare Sale-Preise! Und auch für die Chucks-Liebhaber ist da so einiges abzugreifen. :)


[EN] Sneakers and slip ons - no matter what blog I land on or which magazine I read – casual shoes are just everywhere! What I find particularly beautiful, are the different combinations that are now appearing: whether as a clash of style, as complete casual looks or with tiny lace skirts - for me it's just incredibly inspiring and I can't wait to style some sneakers for my own! But first, I have to do is decide which pair I'll buy and this decision drives me kinda crazy. Snake printed, floral pattern or maybe uni? What about, for example, the spring-trend color rose? Until I have decided and am able to show you  an outfit here, there's at least an overdose of inspiration - found on wonderful blogs and Pinterest.


Sneaker love

 1 - Love Moschino
2 - Sperry Top Sider
3 - Keds
4 - Vans
5 - Steve Madden
6 & 7 - Vans


3/30/2014

[Outfit] Stripes, leo and tons of sun.



 [DE] Wir kennen das alle: Das Wochenende und der Urlaub sind immer zu kurz. Grundsätzlich. Und ich als Mädchen mit zeitweilig pessimistischen Tendenzen, ärgere mich oft schon Samstagmorgen darüber, dass ich definitiv nicht alles schaffen werde, das ich mir vorgenommen habe. Ich finde nämlich, dass zu einem 'perfekten Wochenende' sowohl Faulenzen als auch Aktivitäten gehören. Ich möchte gerne ausgiebig Sport machen, ein ganzes Buch lesen, mehrere Filme oder Serien schauen, wild shoppen gehen, neue Cafés entdecken, Restaurants und fremdländische Gerichte testen, in die Luft schauen und Tagträumen. Ach, und Freunde treffen, mit meiner Familie telefonieren und Mails beantworten. Ja, Mist - Dafür sind zwei Tage tatsächlich zu wenig. Und ich muss mal ein paar Dinge von meiner Wunschliste aussortieren. 

Und damit habe ich genau dieses Wochenende angefangen. Und es war großartig! Der Einkaufsbummel wurde mit einem Alsterspaziergang und Caffe latte to go verbunden, der Abend wurde zum großen Kochen und 'House of cards' gucken geblockt. Der Sonntag wurde erst faulenzend und sonnenbadend im Park verbracht und gerade eben komme ich von einer herrlichen Gym-Runde zurück. Dabei merke ich, dass ich doch so einiges gemacht habe - der Unterschied: Ich war weniger getrieben und unter Strom, habe meine Erwartungen an mich selbst runtergeschraubt. Ich gebe zu, das fühlt sich verdammt gut an. Wiederholungsbedarf! 

Wie ist das bei euch, habt ihr auch häufig ein zu volles Wochenende? Und wie habt ihr die letzten Tage verbracht?


[EN] We all know this one fact : Weekend and holidays are always too short . Basically . And I, as a girl with temporarily pessimistic tendencies, am often really annoyed about the fact that I will definitely not manage to do everything that I have set for myself . For me, a 'perfect weekend' needs to consist of tons of stuff and needs to be balanced between relaxing and activities.On my weekend-agenda there should be extensive sports, reading a book, watching loads of movies or series, wild shopping, discovering new cafes, restaurants and trying exotic dishes, staring into the air and daydreaming. Oh, and meeting friends , making phone calls to my family and responding mails . Yes , crap - this is definitely too much for just two days. And therefore I decided to sort out a few things from my wish list - I 've just started this weekend - And it was great! The shoppingtrip was connected to a walk by the river and some coffee-to-go-specialty and the evening was blocked for lovely cooking and watching 'House of cards'. Sunday was spent with lounging and sun-bathing in a park and some minutes ago I came back from gym. Writing this, I realize that I nevertheless I did quite a few things! The difference: I was less driven and energized, I have screw down on myself. And I admit that it feels damn good. Repetition needed!What about you, do you often have a weekend full of activities? And how did you spend the last days?